Ein Service der  Pension-Block / Webagentur-Koal

Impressum

Aktualisiert am:

spreewald

06 Februar, 2017 

Urlaub
Sagen des Spreewaldes
Der Wendenkönig
Der Froschkönig

Der Wendenkönig

Der Froschkönig

Lutchen Zeichnung H.J. Jank

 Große Bruchwälder, tief in Schwaden ziehender Nebel, alte knorrige Kopfweiden mögen früher zum Glauben an Geister, Feen, Kobolde und andere Mächte der Unterwelt geführt haben. Es sieht aber auch jetzt noch oft gespenstisch aus, wenn man im späten Abendlicht auf dicht umwucherten Wegen unterwegs ist, wenn zusätzlich aus den Wiesen der Nebel aufsteigt. Und wenn dann noch eine Eule oder Fledermaus auf Beutezug dicht an einem vorbei geleitet, kann man auch heute noch ähnliche Gefühle wie unsere Altvorderen bekommen. So ist es nicht verwunderlich, dass die Sagenwelt des Spreewaldes sehr vielschichtig und umfangreich ist.

Mittagsfrau Zeichnung H.J. Jank
Schlangenkönig Zeichnung H.J. Jank

Webimpressum

Eine kleine Auswahl der namhaftesten Gestalten ist seit einigen Jahren, in Stein gehauen, im noch nicht vollständig fertiggestellten Kurpark zu bewundern. Sie verkörperten meist Sehnsüchte und Wünsche aber eben auch Ängste. Viele von ihnen hatten ihren festen Ort, an dem sie wirkten, und stellten so in symbolträchtiger Weise Regeln auf, an denen sich die Bewohner des Spreewaldes in Bezug auf ihr Arbeiten und ihr Leben orientierten.

Wassermann Zeichnung H.J. Jank

Zum Anfang der Seite.