Ein Service der  Pension-Block / Webagentur-Koal

Impressum

Aktualisiert am:

spreewald

05 Februar, 2014 

 Tourismus-Info Gestern Heute und wie weiter ? Heimat und Trachtenfest
Urlaub
Tourismus- Heute
Die Kopfweide - eine für den Spreewald typische Baumform

Die Kopfweide

Heute sind es Gäste aus ganz Deutschland und im zunehmenden Maße aus dem Ausland, die meist mit dem Auto oder Reisebus anreisen. Tagesausflügler finden sich ebenso häufig ein wie Gäste, die eine längere Zeit im Spreewald verbringen, um auf diese Weise Land und Leute kennen zu lernen. All die, die Ruhe und Entspannung für Körper, Geist und Seele suchen, werden hier fündig. Sei es beim Wandern und Fahrradfahren, beim Paddeln oder einfach nur beim stundenlangen Dahingleiten in einem Kahn auf einsamen Fließen - jeder kann hier finden, was ihm gut tut. Ebenes Land, gute Rad- und Wanderwege lassen selbst Ganztagestouren nicht zur Strapaze werden. Die schönsten Ecken sind im Spreewald meist dort anzutreffen, wo man nur als Wanderer oder Fahrradfahrer hinkommt.

Gastronomie und Unterkünfte

 Hinsichtlich Gaststätten ist in den letzen Jahren ein sprunghafter Anstieg zu verzeichnen. Von einfacher Imbissgastronomie bis zur "Sterne" und "Kochlöffel" behafteter Gastronomie ist fast alles vertreten. Der Schwerpunkt in der Gastronomie liegt in der gutbürgerlichen, regional bezogenen Küche. Bei den Unterkünften ist von moderner Jugendherberge, Zimmer im Haus, Ferienwohnungen und -häusern bis hin zu Pensionen und Hotels so manches in den unterschiedlichsten Preislagen vertreten. Nahezu alle Unterkünfte wurden neu gebaut oder zumindest vergleichbar modernisiert. Jeder Gast kann hier genau die Herberge finden, die seinen Vorstellungen entspricht.

Ein Spreewaldkahn - mit einer vollen Fuhre

Aktiver Urlaub

Rad fahren

Wander -und Radweg nach Lehde

 Das in den letzten Jahren stark ausgebaute und zum Teil neu angelegte Radwegesystem kann sich in jeder Beziehung sehen lassen. Ein Großteil der Hauptradwege verfügt über eine Hartdecke und ist gut ausgeschildert. Nebenwege sind meist in einem gut befestigten Zustand. Es gibt mehrere Radwanderwege, die als Rundkurse unterschiedlicher Länge angelegt sind und eine eindeutige Kennzeichnung besitzen. Die Radwege werden auch im zunehmenden Maße von Inline-Skatern benutzt.

Auf Schusters Rappen

 Wie schon im vorigen Abschnitt beschrieben werden diese Radwege natürlich genauso von Wanderern genutzt. Ihnen stehen aber noch weitaus mehr Wege zur Verfügung, die von Radfahrern auf Grund ihrer Beschaffenheit oder Erreichbarkeit nicht genutzt werden können. Wie viele Kilometer Wanderwege es im Spreewald gibt, ist wohl kaum exakt festzustellen. Es sind wahrscheinlich an die 500 Kilometer oder auch mehr. Man kann 100 Kilometer wandern, ohne einen Weg zweimal zu benutzen. An vielen Wegen werden verstärkt Bänke und Wanderhütten aufgestellt. Auch Brücken, die manchmal nur aus einer starken Holzbohle bestehen, werden nach und nach durch solide Brücken ersetzt. An einigen Fließen, auf denen die Kahnfahrt oder die Landwirtschaft noch mit Kähnen unterwegs ist, werden diese Brücken als "Kletterbrücken" konstruiert. Somit ist auch die Möglichkeit einer ungehinderten Kahnfahrt gegeben.

Wander- und Radweg im Spreewald

Paddelboot fahren

paddeln im Spreewald (Foto Steffen)
Eine der vielen neu aufgestellten Wanderhütten

Eine der vielen Wanderhütten.

Mit einer Gesamtlänge von etwa 1000 Kilometer erstrecken sich im Spreewald Wasserläufe, auch "Fließe" genannt, wovon mehr als die Hälfte mit Paddelbooten gut befahrbar sind. Der Großteil ist - ebenso wie die Wander- und Radwege - gut ausgeschildert, und auch Rundstrecken sind, in unterschiedlicher Länge und mit verschiedenen Abfahrtspunkten, vorhanden. Paddelbootausleihstellen gibt es an jeder Kahnabfahrtstelle. Zudem können auch viele der Beherbergungsstätten einige Boote zur Verfügung stellen.

Ein Wegweiser am Bismarkturm

Wegweiser entlang der Rad- und Wanderwege.

Webimpressum

Zum Anfang der Seite.